Tierschutzverein
Heppenheim

Balbo

Lebenskämpfer mit Herz

Balbo kam im Sommer 2020 als Fundtier zu uns.
Die Polizei brachte ihn, abgemagert und durstig, bei sommerlichen Temperaturen zu uns ins Tierheim. Er war an einer Raststätte ausgesetzt worden.
Seine ganze Geschichte, vom Bandscheibenvorfall bis hin zu seinen OP's  können Sie hier unten, in den Auszügen aus dem Report Nr. 111, nachlesen.

Balbo hat seine Ohren-Operationen gut überstanden und braucht in regelmäßigen Abständen Physiotherapie.
Zum Muskelaufbau empfehlen wir gezielt die Therapie am Wasserlaufband, da er Muskeln aufbauen muss. Balbo kann aufgrund seiner OP kaum bis gar nichts mehr hören, er orientiert sich aber gut am Menschen. Wir suchen für Balbo Interessenten, die die sturren Eigenarten von Bulldoggen zu schätzen wissen. Trotz aller Handicaps die Balbo mit sich bringt, ist er ein lebensfroher Zeitgenosse der Schmuseeinheiten sichtlich genießt. Allerdings sollten keine Katzen oder ganz kleine Kinder im Haus leben, da er sich Futterneidisch zeigt.
Treppenlaufen kann aufgrund seines Bandscheibenvorfalls nicht mehr. Zur Zeit hat er auch noch Probleme seinen Urin Absatz zu kontrollieren, ist aber bemüht bis zum Gassigehen damit zu warten. Er stolpert noch etwas ungeschickt durch die Welt, doch hindert es ihn nicht daran, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Am besten, Sie lernen Balbo persönlich kennen.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

 

Auszüge aus dem Report: Balbos Geschichte:

Auszug aus dem Report 111Auszug aus dem Report 111 (2)

Geschlecht männlich
Rasse Franz. Bulldogge
Größe -
Kastriert -
Geburtsdatum 04.04.2015
Im Tierheim seit 17.07.2020

Zurück

Vermittlung

Gesundheit

Unsere Hunde wurden einem Tierarzt vorgestellt und sind gegen Tollwut, Parvovirose, Staupe, Hepatitis und Leptospirose geimpft.
In der Regel sind sie mit einem Microchip gekennzeichnet. (Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Tier bei Tasso.net oder Findefix.com registrieren)

Schutzgebühr und Vertrag

Bei einer Vermittlung wird eine Schutzgebühr zwischen 200,- und 250,- Euro erhoben.
Unsere Hundeoldies vermitteln wir auf Spendenbasis. (Zur Zeit sind nur Zahlungen in bar möglich)
Für den Schutzvertrag benötigen wir Ihren Personalausweis. Sie bekommen bei Adoption eine Kopie des Vertrages mit.
Für den sicheren Transport des Hundes nach Hause, brauchen Sie ein passendes Halsband/Geschirr und eine Leine.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.